Bildungsscheck

Förderprogramme für Unternehmen und Beschäftigte

Unternehmen und Beschäftigte

Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck NRW, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das NRW-Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Das Angebot soll insbesondere Zugewanderte, An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss sowie Berufsrückkehrende ansprechen. Zugewanderte können beispielsweise vorhandene Qualifizierungslücken schließen und ihre im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen. An- und Ungelernte können mit Unterstützung durch den Bildungsscheck einen Berufsabschluss nachholen.

Die wesentlichen Kernelemente der Förderung sind:

 Weiterhin gibt es einen individuellen und einen betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck.

  1. Unter Berücksichtigung der begrenzt zur Verfügung stehenden Fördermittel und des Vorrangs der Bildungsprämie des Bundes konzentriert sich der Bildungsscheck in NRW auf besonders nachhaltige berufliche Weiterbildungsmaßnahmen.
  2. Die Förderung umfasst 50 Prozent der Kurskosten, max. 500 EUR.
  3. Beim betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck wird der Betrieb (Betriebsgröße:max. 249 Beschäftigte) beraten und trägt den Eigenanteil. Es können max. zehn Bildungsschecks im Zeitraum von zwei Kalenderjahren beantragt werden.
  4. Berücksichtigt werden können Personen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 30.000 EUR (und bei gemeinsam veranlagten 60.000 EUR) nicht übersteigt.
  5. Beim individuellen Zugang zum Bildungsscheck NRW wird die bzw. der Beschäftigte selbst beraten und trägt den Eigenanteil.
  6. Interessierte können im Zeitraum von zwei Kalenderjahren einen Bildungsscheck bekommen.
  7. Selbständige erhalten keinen Bildungsscheck.
  8. Eine Bildungsprämie des Bundes erhalten Beschäftigte mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von bis zu 20.000 EUR (und bei gemeinsam Veranlagten 40.000 EUR) mit einem maximalen Zuschuss von 500 EUR (50 Prozent der Kurskosten von  max. 1.000 EUR).

Kontakt

Anette Goritzka | Regionalagentur Düsseldorf - Kreis Mettmann
Anette Goritzka
Telefon 0211 - 8996711