Öffentlich geförderte Beschäftigung

Förderprogramme Träger und Institutionen

Träger und Institutionen

Öffentlich geförderte Beschäftigung

Mit der Zielsetzung, zusätzliche Beschäftigung für Leistungsbeziehende im SGB II-Bezug zu schaffen, ging im Sommer 2012 ein neues Förderprogramm des Landes an den Start. Mittlerweile ist die damalige Landesinitiative ÖgB Programmteil der aktuellen ESF-NRW-Förderrichtlinie geworden. Sie leistet einen Beitrag zur Weiterentwicklung der zielgruppenorientierten Landesarbeitspolitik.

Im Fokus stehen erwerbsfähige Langzeitsarbeitslose, die ohne eine Förderung im Rahmen der Projekte mittelfristig keinen Zugang zum Erwerbsleben finden würden. Darüber hinaus sollen Erkenntnisse gewonnen werden,

  • wie Integrationsfortschritte für diese Zielgruppe erreicht und dokumentiert werden können,
  • wie durch eine systematische Verknüpfung mit kommunalen  Leistungen die Integration nachhaltig unterstüzt werden kann,
  • für welchen Personenkreis ein über die bestehenden gesetzlichen Regelungen hinausgehender Minderleistungsausgleich erforderlich ist.

Die öffentlich geförderte Beschäftigung muss sozialversicherungspflichtig sein und tariflich oder ortsüblich entlohnt werden. Voraussetzung für eine Förderung ist die aktive finanzielle und inhaltliche Mitwirkung der Jobcenter und der Kommunen vor Ort.

Kern der Fördersystematik: Während die Jobcenter den beauftragten Trägern personenspezifisch einen Minderleistungsausgleich gewähren (an Stelle der bisherigen Transferzahlungen), sichert das Land aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds einen Jobcoach und die arbeitsfeldspezifische Qualifizierung.

Die Regionalagentur informiert geeignete Träger über die Programmbedingungen, unterstützt bei der Abfassung von Interessenbekundungen und legt geeignete Projekte den zuständigen Gremien zur Herstellung des “Regionalen Konsenses” vor. Anschließend werden die Projekte der Bewilligungsbehörde übermittelt.

Kontakt

Anette Goritzka | Regionalagentur Düsseldorf - Kreis Mettmann
Anette Goritzka
Telefon 0211 – 8996711
Peter van Toorenburg | Regionalagentur Düsseldorf - Kreis Mettmann
Peter van Toorenburg
Telefon 0211 – 8996709