Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren

Förderprogramme Träger und Institutionen

Träger und Institutionen

Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren

Das NRW-Arbeitsministerium fördert Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren.
Die Einrichtungen arbeiten in freier Trägerschaft und unabhängig von den gesetzlichen  Trägern des SGB II und III.

Zielgruppen sind erwerbslose Menschen, von Arbeitslosigkeit bedrohte Beschäftigte, Berufsrückkehrende sowie Arbeitnehmer/innen mit ergänzendem SGB II-Bezug.

Erwerbslosenberatungsstellen

Die Ratsuchenden erhalten Unterstützung zu ihrer weiteren beruflichen Entwicklung. Sie werden über Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten informiert und bezüglich ihrer wirtschaftlichen und psychosozialen Situation beraten. Darüber hinaus erhalten sie Hinweise bei rechtlichen Fragen. Die Einrichtungen eröffnen Wege zu weiteren Hilfeangeboten und stellen die erforderlichen Kontakte her.

Arbeitslosenzentren

Die Einrichtungen bieten mit ihrem Ansatz Begegnungsmöglichkeiten und soziale Kontakte und schließen die Betroffenen für weiterführende Beratungsangebote auf.

Region Düsseldorf - Kreis Mettmann

 

In der Region Düsseldorf - Kreis Mettmann bieten vier Beratungsstellen und vier Arbeitslosenzentren eine offene Angebotsstruktur für Ratsuchende an. Mit der regionalen Verteilung wird eine gute Erreichbarkeit für die Betroffenen im Stadt- und Kreisgebiet sichergestellt.

Die Regionalagentur hat für die Auswahl der Förderanträge „Regionale Stellungnahmen" herbeigeführt. Zudem unterstützt sie die Kooperation der Einrichtungen untereinander sowie den Informationstransfer  zwischen Ministerium und den Beratungsstellen und koordiniert  den Austausch mit den arbeitsmarktpolitischen Partnern in der Region.

Kontakt

Anette Goritzka | Regionalagentur Düsseldorf - Kreis Mettmann
Anette Goritzka
Telefon 0211 - 8996711