Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten-Perspektiven öffnen (TEP)

Titel Jugend und Ausbildung

Jugend und Beruf (Ausbildung)

Teilzeitberufsausbildung-Einstieg begleiten-Perspektiven öffnen (TEP)

Plakat Teilzeitberufsausbildung TEPEin wesentlicher und zentraler Gelingensfaktor zur nachhaltigen und existenzsichernden Integration in den ersten Arbeitsmarkt ist eine qualifizierte Berufsausbildung. Gerade junge Mütter und Väter oder in familäre Pflege eingebundene Personen finden oftmals nur schwer Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Damit der Übergang in (Teilzeit)Ausbildung gelingen kann, hat das Land das Programm "Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen" (TEP) aufgelegt. Finanziert wird das Programm mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Seit 2009 werden in Nordrhein-Westfalen vom Land geförderte Projekte zur Vorbereitung auf die Aufnahme einer Teilzeitberufsausbildung durchgeführt. Das Angebot in der Vorbereitungs- und Begleitphase umfasst unter anderem:

  • Information über die Möglichkeiten einer betrieblichen Erstausbildung in Teilzeitform
  • Vorbereitung auf den Übergang in eine Ausbildungsstelle durch z.B.: Potenzialanalyse, EDV-Training, Bewerbungstraining, Coaching, betriebliche Praktika
  • Unterstützung bei der selbstständigen Ausbildungsplatzsuche sowie Akquise von Ausbildungsplätzen
  • Unterstützung bei Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Kinderbetreuung)
  • Begleitung während der Ausbildung

Projektträger

Berufsbildungszentrum gGmbH (BBZ) des e.V. Arbeiterwohlfahrt KV Düsseldorf

Flinger Broich 12
40235 Düsseldorf

Wirtschafts- und Sprachenschule K. Paykowski GmbH (WIPA)

Südstr. 38
42551Velbert

Kontakt

Marcus Kowalczyk
Ferdinand Nett
Telefon 0211 - 8996715