Der Bildungsscheck NRW wird attraktiver

Die Regionalagentur Düsseldorf-Kreis Mettmann möchte Sie über die aktuellen Veränderungen im ESF-Förderprogramm Bildungsscheck NRW informieren. Der zunehmende Digitalisierungsdruck in den Unternehmen stellt die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten vor eine große Herausforderung.
Hierbei bietet die Landesregierung Unterstützung und baut den Bildungsscheck NRW deutlich aus. Um die berufliche Fort- und Weiterbildung der Menschen in NRW zu fördern, werden die aus dem ESF zur Verfügung stehenden Mittel bis zum Jahr 2020 von fünf auf dreißig Millionen Euro erhöht.

  • Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen vermitteln.
  • Die Inhalte unterliegen einem schnellen Wandel; an Bedeutung gewinnen hochspezialisierte, digitale Inhalte und „weiche“ Qualifikationen wie Kommunikation, Konfliktfähigkeit und Führung.
  • Der aktuell zum 30.04.2018 erweiterte Bildungsscheck NRW bietet kleinen und mittleren Unternehmen einen Förderzuschuss für die Fort- und Weiterbildung aller Beschäftigten.
  • Zudem werden arbeitsplatznahe Fortbildungen in Form von Inhouse-Seminaren gefördert.
  • Individuell können Beschäftigte, Berufsrückkehrende und jetzt auch Selbstständige der kleinen und mittleren Einkommen einen Bildungsscheck beantragen.
  • Die Fördersumme beträgt 50% der Kosten (max. 500Euro).

Nähere Informationen können Sie den beigefügten Fördersteckbriefen entnehmen.

Fördersteckbrief Bildungsscheck NRW betrieblicher Zugang, PDF-Datei

Fördersteckbrief Bildungsscheck NRW individueller Zugang, PDF-Datei

Zudem erhalten Sie weitere Informationen über Bildungsscheck NRW, aber auch die Regionalagentur, Frau Goritzka unter Tel.: 0211 – 89-96711 oder  steht Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht